Liebe Kolleginnen und Kollegen der GOTS

jetzt habe auch ich eine Urkunde über meine 6-jährige Mitarbeit im Beirat der GOTS erhalten. Dabei möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei allen sehr herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen, positives Entgegenkommen sowie freundschaftliche und professionelle Zusammenarbeit bedanken.
Es ist eine ehrenamtliche Tätigkeit, die einen Teil der Lebenszeit einnimmt. Der Gewinn, den man aus dem Einsatz zieht überwiegt jedoch deutlich. Dankbar bin ich für die Möglichkeit viele besondere Menschen, Persönlichkeiten näher kennengelernt zu haben, die mich fachlich, menschlich und auch privat inspiriert haben, für die entstandenen Freundschaften, für die Möglichkeit auch detaillierte Einblicke in zahlreiche Strukturen und Prozesse zu bekommen, die einem ausserhalb eine solchen Position verborgen bleiben. Dankbar bin ich auch für den fachlichen Austausch, der immer so statt fand, daß es viel Spass und Freude bereitet hat, die gemeinsam durchgeführten Kongresse, Kurse und Veranstaltungen und nicht zu guter Letzt auch für die Möglichkeit das Thema Wirbelsäule als dauerhaften Schwerpunkt in der GOTS unterzubringen.
Anfang der neunziger Jahre habe ich im Rahmen meiner Arbeit im Basis Institut München biomechanische Analysen durchgeführt. Auf einem GOTS Kongress habe ich Prof. Bernd Rosemeyer (31.5.2020 verstorben) kennengelernt, der von meinem Projekt begeistert war und es sofort als Doktorvater betreuen wollte. Bedingung war, Mitglied werden in der GOTS! So bin ich seit über 25 Jahren dabei, habe seitdem noch keinen Jahreskongress (die meisten mit aktiver Beteiligung) versäumt und superviel Spass gehabt…. ich denke da wird sich bei mir auch nicht viel ändern 😉  Zudem freue ich mich weiterhin auf meine aktive Verbindung zur GOTS im Rahmen des Komitee Wirbelsäule und in Fragen der Finanzkommission.
Nochmals danke an alle für die wunderschöne Zeit und weiterhin auf gute Zusammenarbeit!
Viele Grüße aus München
Markus Knöringer